Wie ein Mitarbeiterhandbuch hilft, die Unternehmenskultur aufzubauen

Ein Mitarbeiterhandbuch ist ein wichtiges Dokument, das in keinem Unternehmen fehlen sollte. Es gibt viele Gründe dafür, eines zu haben, und ebenso viele Artikel im Internet, die diese Gründe erläutern.

Anstatt aber Argumente anderer zu wiederholen, möchte ich lieber darüber sprechen, wie ein Mitarbeiterhandbuch nicht nur zur Darstellung von Unternehmensrichtlinien und gesetzlichen Bestimmungen genutzt werden kann, sondern auch, um eine Unternehmenskultur aufzubauen.

Bringen Sie den 'Mitarbeiter' in das Mitarbeiterhandbuch zurück

Wie andere schon festgestellt haben, ermöglicht ein Mitarbeiterhandbuch, verschiedene Themen anzusprechen:

  • Unternehmensregeln und Grundsätze 
  • Gesetzliche Richtlinien und wie man sie einhält
  • Abläufe und Prozesse (z.B. wie und wo man Dateien archiviert)

Während dieser Inhalt sicherlich hilfreich für Mitarbeiter ist und Teil eines jeden Handbuches sein sollte, nützt er doch hauptsächlich Unternehmensinteressen. Und was ist mit Mitarbeiterinteressen? Unternehmen haben verstanden, dass sie die Bedürfnisse ihrer Kunden ansprechen müssen, um erfolgreich zu sein (stellen Sie sich vor, wie Aufbauanleitungen von IKEA aussähen, ohne auf das Kundenbedürfnis nach einer einfachen, visuellen Darstellung einzugehen). Man könnte argumentieren, dass dasselbe Prinzip auch auf Dokumente zutrifft, die den Mitarbeiter im Fokus haben. Konzentrieren Sie sich also auf die Bedürfnisse des Lesers anstatt auf die des Unternehmens. Sie werden feststellen, dass dieser Ansatz das Potential hat, Ihre Unternehmenskultur maßgeblich zu beeinflussen.

wie-ein-mitarbeiterhandbuch-hilft-die-unternehmenskultur-aufzubauen

Eine Unternehmenskultur vorstellen und aufbauen

Ein zentraler Teil eines jeden Onboarding-Prozesses ist es, neue Mitarbeiter zu integrieren, und dieser Prozess ist in hohem Maße dafür verantwortlich, wie sich ein Neuankömmling in die Unternehmenskultur einlebt. Hier kann ein Unternehmenshandbuch, das den Mitarbeiter und seine Bedürfnisse im Blick hat, viel Orientierung geben.

Wenn Sie einen Teil Ihres Handbuches darauf verwenden, Themen wie

  • Unternehmens- und Teamwerte
  • Kommunikationsregeln (z.B. Etiquette)
  • allgemeine Ziele (z.B. die Vision, auf die alle hinarbeiten - für uns bedeutet das beispielsweise, anderen zu helfen, besser zusammenzuarbeiten)

aufzunehmen, dann können Sie diese Aspekte der Unternehmenskultur leicht an Ihre Mitarbeiter weitergeben.

Einer der ersten Sätze im K15t Software Mitarbeiterhandbuch ist "Play as a Team." Warum? Weil dies neuen Kollegen gleich einen der wesentlichsten Unternehmenswerte erläutert. Alleine durch diesen einen kurzen Satz werden sowohl neue als auch langjährige Mitarbeiter immer wieder auf diese Unternehmenskultur hingewiesen.

Taten sind natürlich wichtiger als Worte. Aber ein Mitarbeiterhandbuch gibt Ihnen die Möglichkeit, Mitarbeiter auch wirklich einzubinden und sie dazu zu motivieren, die niedergeschriebenen Werte im Arbeitsalltag zu leben. Wie machen Sie das? Indem Sie beschreiben, wie Mitarbeiter sich im Hinblick auf Unternehmenswerte einbringen und von ihnen profitieren können. Ein Beispiel dafür ist das soziale Engagement, das wir bei K15t Software leben. Wir haben die Beschreibung des Pledge 1% Projektes aufgenommen, in der erklärt wird, wie Mitarbeiter an diesem Projekt teilnehmen können. So erlebt und formt jedes Teammitglied unsere Unternehmenskultur. 

Ständige Weiterentwicklung

Allerdings ist eine Firmenkultur, genau wie ein Mitarbeiterhandbuch, kein statisches Gebilde. Sie entwickelt sich je nachdem, wie das Unternehmen wächst und sich verändert. Das ermöglicht Ihnen aber auch, klein anzufangen. Starten Sie damit, ein oder zwei Unternehmenswerte in das Mitarbeiterhandbuch aufzunehmen. So habe ich ebenfalls angefangen. Wenn Sie das Gefühl haben, mehr zu brauchen, nehmen Sie sie einfach in die nächste Version auf. Das Wichtigste ist, zu erkennen, welchen Einfluss ein Mitarbeiterhandbuch auf die Unternehmenskultur haben kann, und dann darauf aufzubauen.

Hinweis

Ein Mitarbeiterhandbuch ist ein lebendiges Dokument, das immer wieder überarbeitet wird. Wir bei K15t Software aktualisieren unseres regelmäßig und verbessern so die Zusammenarbeit im Team. Aber wie organisiert man ein Dokument, das sich ständig ändert und doch verfügbar bleiben muss? Über diese Herausforderung sprechen wir in unserem Beitrag: Warum ich Confluence verwende, um ein Mitarbeiterhandbuch zu erstellen.


Related Articles

Cookie Policy

Damit unsere Homepage gut funktioniert, wir unseren Service verbessern können und Ihnen die Nutzung erleichtern, werden Cookies gesetzt (u.a. Google Analytics). Informationen hierzu unter: unsere Datenschutzerklärung.

OK