Zusammenarbeit ohne Ausfallzeiten mit Data Center

Wenn Sie JIRA, JIRA Service Desk, Confluence oder Bitbucket von Atlassian im Einsatz haben, verwenden Sie vielleicht auch die Serverversion. Viele Unternehmen entscheiden sich dafür, weil sie die Kontrolle über ihre Daten oder Infrastruktur behalten wollen. Doch mit steigender Anwenderzahl oder wachsendem Datenvolumen, kann sich die Performance verschlechtern oder sogar das System ausfallen. So wird die Zusammenarbeit im Team schnell auf die Probe gestellt. Hierfür stellt Atlassian nun Data Center zur Verfügung.

Data Center stellt eine hohe Verfügbarkeit und eine gute Performance sicher. Denn kaum etwas wirkt sich negativer auf die Motivation und Akzeptanz der Mitarbeiter aus als eine langsame Anwendung. Eine reibungslos funktionierende IT hat im Gegensatz dazu eine positive Wirkung und verbessert die Arbeitsmoral, die Kundenzufriedenheit und das Unternehmensimage. Das sind gute Gründe, sich Data Center genauer anzuschauen.  

Was ist Data Center?

Alle Atlassian Produkte sind als Server-Variante erhältlich. Für JIRA, JIRA Service Desk, Confluence oder Bitbucket stellt Atlassian außerdem ein Data Center zur Verfügung. Egal, für welche Variante Sie sich entscheiden, in beiden Fällen behalten Sie die Kontrolle über Ihre Daten. Doch was ist der Unterschied? In der Server-Variante laufen alle Anfragen über eine einzige Applikation, was zu Engpässen führen kann. Ein Data Center stellt mehrere Knoten zur Verteilung der aufkommenden Daten bereit. Dadurch wird ein Single Point of Failure (SPoF) vermieden. Was bedeutet das genau?

So lange Ihre Software nur von wenigen Personen genutzt wird, ist die Performance normalerweise kein Thema. Doch irgendwann ist aus Ihrer kleinen Anwendung vielleicht ein System mit vielen Nutzern geworden. Immer mehr Mitarbeiter im Unternehmen verwenden die Software auch an verschiedenen Standorten und in unterschiedlichen Zeitzonen. 

atlassian data center ausfallzeiten reduzieren

Ein Data Center lastet Ihr System auch bei intensiver Nutzung gleichmäßig aus, verringert die Ausfallzeiten und verhindert im schlimmsten Fall den Verlust von Daten. 

Bessere Performance und hohe Verfügbarkeit

Stellen Sie sich ein Szenario vor, wie man es in vielen Unternehmen findet, die einen Server im Einsatz haben: Sie sitzen an Ihrem Arbeitsplatz in Deutschland, weitere Standorte liegen in anderen Zeitzonen. Wenn Sie also morgens Ihren Rechner starten und mit Ihrer Arbeit beginnen, läuft alles flüssig und unterbrechungsfrei. Doch am Nachmittag wird das System immer langsamer und Sie wissen, dass der Arbeitstag in Nordamerika begonnen hat. Die Server-Auslastung steigt und es wird mehr Zeit benötigt, alle Daten auszuliefern.

Bei zu hoher Auslastung, wenn also gleichzeitig zu viele Zugriffe erfolgen, könnte das ganze System ins Stocken geraten oder im schlimmsten Fall sogar ausfallen. Das gefährdet die Produktivität im gesamten Team. Eine höhere Verfügbarkeit erreichen Sie mit Data Center. Hierbei wird mit Hilfe eines Loadbalancers die Last auf einzelne Data-Center-Knoten verteilt und die Stabilität sowie die Verfügbarkeit gesteigert. Bei einem Ausfall übernehmen andere Knoten die Leistung. Anwender haben so einen dauerhaften Zugriff auf ihre Anwendungen und Ausfallzeiten werden reduziert. Die Skalierung erfolgt automatisch und Ihre Anwender erhalten immer die bestmögliche Performance. 

Ausfallzeiten vermeiden 

Darf Ihr Atlassian-System auf keinen Fall ausfallen, weil Ihre Hotline über JIRA Service Desk läuft oder weil Ihre Softwareentwickler ihre Aufgaben mit JIRA verwalten? Ein Systemausfall ist immer mit Kosten verbunden. Denn während IT-Mitarbeiter eifrig damit beschäftigt sind, den Fehler zu beheben, sitzen die betroffenen Mitarbeiter in der Ausfallzeit unproduktiv herum, oder eine Maschine in der Fertigung steht still. Wird Ihre Software nicht nur intern genutzt, sondern auch für Kunden oder Geschäftspartner, kann, je nach Dauer und Umfang, auch schnell ein Imageschaden entstehen. Entsteht beim Einsatz des Data Centers an einem Knoten einmal ein Engpass, übernehmen andere Knoten die Arbeit. So ist Ihr System immer einsatzbereit, ohne dass es zu Ausfällen kommt.

Administration erleichtern

Mit dem Einsatz eines Data Centers sparen Mitarbeiter in IT-Abteilungen viel Zeit, denn Applikationen können vom Administrator mühelos installiert und bereitgestellt werden. Im laufenden Betrieb werden Knoten hinzugefügt, geändert oder entfernt. Das alles läuft unterbrechungsfrei ab und Kunden, Partner und Mitarbeiter haben jederzeit Zugriff auf ihre Applikation. Das erleichtert natürlich auch die Wartung und die Administration. So unterstützt das Data Center von Atlassian den Einsatz von verteilten Teams und unterstützt Ihre IT, wenn Ihr Unternehmen und damit die Anzahl der Mitarbeiter wächst. 

Hinweis

Data-Center-Lizenzen erhalten Sie im Abo-Modell. Die jährliche Gebühr bleibt über die Jahre immer gleich und Sie verwenden so viele Knoten, wie Sie jeweils benötigen.

Achtung

Wenn Sie Ihre Atlassian Software umstellen, ist es möglich, dass einige Erweiterungen und Add-Ons, die Sie im Einsatz haben, nicht mehr funktionieren. Unser Professional Services Team unterstützt Sie gerne und gibt Tipps und Hinweise für die Umstellung.



Related Articles

Cookie Policy

Damit unsere Homepage gut funktioniert, wir unseren Service verbessern können und Ihnen die Nutzung erleichtern, werden Cookies gesetzt (u.a. Google Analytics). Informationen hierzu unter: unsere Datenschutzerklärung.

OK