K15t Blog
Stabiler und zuverlässiger arbeiten mit Confluence 6.3
Matthias Jupe

Matthias Jupe am 26. Juli 2017

Matthias Jupe

Matthias Jupe am 26. Juli 2017

Stabiler und zuverlässiger arbeiten mit Confluence 6.3

Wenn Sie im Unternehmen Atlassian Confluence für Dokumentationen, Kommunikation, Projekt- oder Wissensmanagement einsetzen, dann ist es wichtig, dass die Software immer zuverlässig läuft. Darauf hat Atlassian schon in den letzten Releases den Fokus gelegt, doch mit Confluence 6.3 wird das Arbeiten nun noch stabiler und zuverlässiger.

Seit der neuesten Version können Anwender außerdem über eine Liste der zuletzt bearbeiteten Seiten schnell auf Ihre laufenden Projekte zugreifen, die Indizierung von Anhängen wurde verbessert und es sind wieder neue Sprachen hinzugekommen.

Anzahl der Bearbeiter limitiert

Bereits seit Confluence 6.0 können mehrere Teammitglieder gleichzeitig Inhalte auf einer Seite editieren. Das ist praktisch und ein echter Fortschritt. Trotzdem hat Atlassian die maximale Anzahl von Bearbeitern auf 12 limitiert, um auch weiterhin eine gute Performance bieten zu können. Das bedeutet aber, sobald 12 Personen an einer Seite arbeiten, müssen alle anderen warten, bis ein Bearbeiter die Seite wieder verlassen hat.

Einfach auf laufende Projekte zugreifen

Das kennen Sie sicher: Sie fahren morgens Ihren Rechner hoch und fragen sich, woran sie denn gestern als letztes gearbeitet haben. Oder Ihnen fällt noch ein Punkt ein, den Sie einem vorher bearbeiteten Dokument hinzufügen wollen. Alle kürzlich bearbeiteten Seiten finden Sie seit Confluence 6.3 in der Übersicht der zuletzt bearbeiteten Seiten 'Recently worked on'. Diese rufen Sie einfach über Ihr Profilmenü (1) oder über Ihr Dashboard (2) auf.

confluence zuletzt bearbeitete seiten

Indizierung von Anhängen verbessert

Werden Anhänge in Confluence hochgeladen, wird der Text extrahiert und indiziert. So ist nicht nur der Filename sondern auch der Inhalt durchsuchbar. Allerdings wird dafür eine Menge Speicherkapazität benötigt, was sich schlecht auf die Performance auswirken kann. Bei einigen Anwendern hat das bereits zu Out-of-Memory-Fehlern geführt. 

Für das Confluence 6.3-Release wurden dafür einige wichtige Verbesserungen im Safeguard vorgenommen:

  • Bei hochgeladenen Dateien von 100MB und mehr, verzichtet Confluence darauf Inhalte zu extrahieren und indiziert nur den Dateinamen.
  • Bei hochgeladenen Dateien in den Formaten Word, Excel, PDF und Text extrahiert Conflucence nur noch bis zu einer bestimmten Grenze.
  • Ist der extrahierte Text einer Datei größer als 1MB, ist er zwar durchsuchbar, wird aber nicht als Auszug in den Suchergebnissen dargestellt.

Da diese Änderungen deutliche Verbesserungen für Anwender bedeuten, sind sie sogar schon in Confluence 6.2.3 verfügbar.

Weitere unterstützte Datenbanken

Mit Confluence 6.3 werden nun auch die Datenbanken PostgreSQL 9.6 und MySQL 5.7 unterstützt. Außerdem sind Treiber für MySQL, PostgreSQL und Oracle JDBC verfügbar.

Neue Sprachen

Confluence 6.3 is nun auch in den Sprachen Estnisch, Isländisch und Slowenisch verfügbar.

Erfahren Sie mehr über Confluence 6.3

K15t Software uses cookies to ensure you get the best experience on our website. More information
OK