Ortsunabhängiges Arbeiten: So klappt's 

Wir von K15t lieben unser Büro: Wir bieten unseren Mitarbeitern Gratisverpflegung und großzügigen Raum für eine rege Kommunikation untereinander. Außerdem tauschen wir uns in der Küche oder am Kickertisch aus.

Zugleich schätzen wir aber auch die Vorteile, überall arbeiten zu können. Beispielsweise wenn ein langjähriger, erfahrener Mitarbeiter aus persönlichen Gründen umziehen möchte, ein Kind krank ist oder Mitarbeiter auf Geschäftsreisen sind. Darum wollen wir
ein Unternehmen werden, das ortsunabhängiges Arbeiten unterstützt. Hier ein paar Tipps, wie es mit der Arbeit außerhalb des Büros klappt:

The K15t Jungle Office

Der Arbeitsplatz

Am Arbeitsplatz verbringen wir eine Menge Zeit. Deshalb sollte man nicht ständig vom Sofa aus oder am Küchentisch arbeiten. Idealerweise steht ein Extraraum zur Verfügung, der den Arbeitsbereich (zum Beispiel Ihr Büro) klar vom privaten Bereich trennt. Wenn Sie mit Ihrem Sofa sowohl Arbeit als auch Erholung verbinden, wird es schwieriger, sich einem von beiden wirklich mit 100 % zu widmen. Heutzutage braucht man am Arbeitsplatz nicht viel: Stuhl, Schreibtisch, Laptop, vielleicht einen Bildschirm, Beleuchtung. Ausreichend Licht ist für einen Videoanruf unverzichtbar, da Ihr Gesprächspartner Ihren Gesichtsausdruck erkennen können sollte, um angemessen reagieren zu können, wenn Sie beispielsweise lächeln oder enttäuscht oder verärgert sind. Sie können auch Fotos von Ihrem Arbeitsplatz zeigen, damit Ihre Kolleginnen und Kollegen im Unternehmen wissen, wo und wie Sie arbeiten. In der Regel sehen sie Ihren Arbeitsplatz nur so, wie die Kamera ausgerichtet ist – zeigen Sie ihnen also auch die andere Seite.

Home Office from K15t Product Marketing Manager Matt

Die richtigen Tools, perfekt eingesetzt


Video-Konferenzen


Video-Konferenzen kommen einem persönlichen Treffen am nächsten und glücklicherweise hat sich die Technologie in den letzten Jahren deutlich verbessert. Hierbei sollten Sie einige Punkte beachten:

  • Jeder sollte sich von einem anderen Raum und vom eigenen Laptop aus einwählen, damit alle die gleichen Voraussetzungen haben.
  • Schalten Sie sich stumm, wenn die Konferenz mehr als vier Teilnehmer hat oder wenn es in Ihrer Umgebung laut zugeht.
  • Bei mehr als fünf Teilnehmern sollte ein Moderator zur Verfügung stehen, damit die Zeit fair auf alle Wortmeldungen aufgeteilt werden kann.
  • Es spricht immer nur einer.
  • Bei Bildschirmübertragungen sollte das Chat-Tool immer noch das Video der Teilnehmer zeigen.

Chat


Über den Chat können Sie schnell Fragen stellen und spontan Gespräche mit mehreren Teilnehmern führen. Andererseits kann Ihr Chat-Tool unruhig und störend wirken, deshalb bringen wir ihm eine gewisse Hassliebe entgegen. Daher haben wir hier für Sie einige Tipps für eine effektivere Nutzung:

  • Schalten Sie für feste Zeiten am Tag die Benachrichtigungen ab, damit Sie eine längere störungsfreie Zeit zur Verfügung haben.
  • Nutzen Sie die Statusfunktion, um anderen mitzuteilen, was Sie gerade machen – an einer Präsentation arbeiten, Mittag essen oder unterwegs sein. Das alles scheint selbstverständlich, wenn Sie im Büro arbeiten, gilt aber nicht für ortsunabhängiges Arbeiten. 
  • Schaffen Sie Räume für den „Flurfunk“. Hier können Sie Ihre Urlaubsfotos zeigen oder die neuesten Technologieentwicklungen besprechen.

Intranet

Intranet und Plattformen für die Zusammenarbeit bieten ortsunabhängigen Arbeitern tolle Möglichkeiten, um im Unternehmen sichtbar zu bleiben. Bei K15t nutzen wir Confluence – insbesondere die Blogfunktion –, um Leistungen hervorzuheben, über Privates zu plaudern oder über Veränderungen im Unternehmen zu sprechen.

K15t Intern Blogpost

In Verbindung bleiben

Ortsunabhängiges Arbeiten kann sehr einsam sein, deshalb es ist wichtig, mit den Kolleginnen und Kollegen in Verbindung zu bleiben. Im Büro trifft man andere automatisch und die sozialen Kontakte sind für Ihren Arbeitsalltag sehr wichtig. Wie also sehen soziale Interaktionen beim Arbeiten außerhalb des Büros aus? Die Unternehmen Gitlab und Trello beschreiten Wege, um diese Verbindung zu fördern: Sie verbinden zufällig zwei oder mehr Personen aus unterschiedlichen Abteilungen und legen automatisch einen Videoanruf fest, damit sich betreffende Kollegen kennenlernen. Trello nennt diesen Bot „Mr. Rogers“ und stellt die Verbindungen über eine Schalttafel her. Nichts ersetzt aber ein regelmäßiges, persönliches Treffen. Deshalb organisieren Unternehmen, die ausschließlich ortsunabhängiges Arbeiten einsetzen, jährliche Treffen, zu denen die gesamte Belegschaft zusammenkommt. Hierbei geht es vor allem um soziale Kontakte und gemeinsame Erlebnisse. Diese Veranstaltungen schaffen Verbindungen, die aber gepflegt werden müssen, wenn Sie an Ihren Arbeitsplatz zurückkehren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann finden Sie vielleicht auch unsere K15t TeamTalks spannend, die regelmäßig bei uns im Büro stattfinden. Bei unseren letzten TeamTalks hatten wir das Thema ortsunabhängiges Arbeiten ausführlicher besprochen.

Die nächsten TeamTalks stehen an


Related Articles

Cookie Policy

Wir verwenden Cookies damit unsere Homepage gut funktioniert, wir unseren Service verbessern können und Ihnen die Nutzung erleichtern.